1. Zürcher Versorgungsforschungs-Preis

Briefe / Mitteilungen
Ausgabe
2018/18
DOI:
https://doi.org/10.4414/saez.2018.06716
Schweiz Ärzteztg. 2018;99(18):06716

Publiziert am 01.05.2018

1. Zürcher Versorgungsforschungs-Preis

Gesucht: Die besten Ideen für die Gesundheitsversorgung der Zukunft.

Versorgungsforschung findet in der Schweiz immer noch zu wenig Beachtung. Die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich will die Versorgungsforschung ins Rampenlicht bringen und zu verstärkter Forschungstätigkeit ermutigen. Deshalb wird am 5. Zürcher Forum für Versorgungsforschung vom 5./6. Juli in ­Zürich erstmals der Versorgungsforschungs-Preis des Kantons Zürich verliehen. Innovative Ideen zur Versorgungsforschung sollen prämiert und deren Umsetzung gefördert werden. Wie das Zürcher Forum für Versorgungsforschung richtet sich auch der Versorgungsforschungs-Preis an Akteure aus allen Bereichen des Gesundheitswesens.
Preissumme
Die gesamte Preissumme pro Durchgang beläuft sich auf 30 000 CHF. Der Preis wird in drei Etappen über einen Zeitraum von in der Regel drei Jahren und gekoppelt an die Erfüllung vordefinierter Meilensteine ausbezahlt: Zu Beginn 5000 CHF für die Idee an sich und als Fördermittel zur Umsetzungsplanung; nach Vorlage der Umsetzungsplanung weitere 10 000 CHF zur Anschubfinanzierung der ­eigentlichen Forschungsarbeit; die letzten 15 000 CHF werden nach erfolgreichem Abschluss des Projektes entrichtet. Zusätzlich zur ersten Preisausschreibung im Jahr 2018 sind zwei weitere Durchführungen für die Jahre 2019 und 2020 vorgesehen
Kriterien und Rahmenbedingungen
Berechtigt zur Einreichung einer Bewerbung ist jede im Gesundheitswesen tätige natür­liche oder juristische Person mit Haupt-Tätigkeitsort in der Schweiz. Die Jury besteht aus ausgewiesenen Fachleuten. Die detaillierten Kriterien sind auf
Deadline für die Einreichung einer Projektidee ist der Sonntag, 3. Juni 2018.

Mit der Kommentarfunktion bieten wir Raum für einen offenen und kritischen Fachaustausch. Dieser steht allen SHW Beta Abonnentinnen und Abonnenten offen. Wir publizieren Kommentare solange sie unseren Richtlinien entsprechen.