Vorschlag: Spende-Register oder Widerspruchslösung

Briefe / Mitteilungen
Édition
2019/16
DOI:
https://doi.org/10.4414/bms.2019.17793
Bull Med Suisses. 2019;100(16):581

Publié le 16.04.2019

Vorschlag: Spende-Register oder Widerspruchslösung

Für die Frage der Organspende und -transplantation gäbe es eine aus meiner Sicht recht elegante und klare Lösung: Es existiert ein zentrales Spende-Register (www.swiss transplant.org / de / nationalesorganspenderegister/). Jeder(r) gewillte Einwohner(in) könnte sich in dieses Spende-Register eintragen, das geht so einfach wie der Ausdruck der Spendekarte. Wer auf dieser Liste ist, hat auch das Recht auf ein Spender-Organ. Wer nicht – schade (und sich erst eintragen, wenn man auf die Warteliste will, geht nicht).
Oder die Widerspruchslösung: Wer einer Organentnahme zu Lebenszeiten aktiv widerspricht, hat auch kein Anrecht auf ein Organ.
Do ut des.

Avec la fonction commentaires, nous proposons un espace pour un échange professionnel ouvert et critique. Celui-ci est ouvert à tous les abonné-e-s SHW Beta. Nous publions les commentaires tant qu’ils respectent nos lignes directrices.